Mittwoch, 30. November 2011

Das umlaufende Seil als wechselseitige Kurzsicherung

Da ich immer wieder gefragt werde, wie das mit dem umlaufendem Seil funktioniert und es sich mit Worten nur schwer erklären lässt, habe ich ein Video aufgenommen.
Es zeigt den Umbau, nach dem Aufstieg am Stehenden Seil (Hier mit Würgeschlinge angeschlagen) in das umlaufende System.
Für das umlaufende System nehme ich ein 25Meter langes XTC-Fire, das ist ein 13mm dickes Baumkletterseil, bei dem ich beide Enden mittels Prusik, als verstellbare Kurzsicherung benutze. Für das Klemmknotenseil nehme ich das 8mm dicke Techno-Heat. Die Karabiner sind William Ball Locks.

Viel Spaß!


Kommentare:

  1. Ganz herzlichen Dank für dieses Video; das werden wir bei Gelegenheit mal gerne ausprobieren.
    Viele Grüße von Zwischenmahlzeit

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich schön gemacht. Denke da werd ich mich demnächst auch mal dran probieren austoben.

    Ganz nebenbei, was für ne Kamera hast du genommen?

    Gruß Martin (Hiro)

    AntwortenLöschen
  3. Das habe ich mit ner Gopro http://de.gopro.com am Helm aufgenommen. Das Micro ist bei der mit im Gehäuse und der Ton miserabel, daher habe ich den Ton separat aufgenommen.

    Gruß Stramon

    AntwortenLöschen
  4. Schickes Filmchen!

    Endlich mal eine Helmkamera mit anständigem Weitwinkel!
    So eine steht bei mir auch recht weit oben auf der Liste.

    Danke für das schicke Video!

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für diese Anleitung, wir werden das bei Gelegenheit auch mal antesten. :)
    Nur mit Bandschlingen sichern birgt doch ein gewisses Sicherheitsrisiko.

    AntwortenLöschen
  6. Eine GoPro haben wir auch, nur die Baumcaches fehlen hier in der Gegend ;-)
    Aber die Technik ist interessant, habe schon öfters davon gelesen. Mit dem Filmchen verstehe ich aber mehr als nur beim Lesen.
    Danke schön,
    Sabs vom KFT

    AntwortenLöschen
  7. Aha, bewegte Bilder sagen doch mehr als tausend Worte. Danke für das Video.
    Gruss, Rene

    AntwortenLöschen
  8. wieviel meter seil hast du für den prusik verwendet ?

    AntwortenLöschen
  9. Hervorragend gemacht!
    Ich habe gerade eine Menge dazu gelernt,
    besten Dank. Gruß,

    Theo.

    AntwortenLöschen
  10. Hi! Das ist ein tolles Video! Da konnte ich jetzt eine Menge draus lernen. Nur eine Sache ist mir (ich bin kein Profi, korrigiere mich, wenn ich falsch liege) aufgefallen: Das Grigri muss beim Abeilen mit einer Prusik hintersichert werden weil es nicht redundant ist (wie z.B. das Eddy) :)

    Hab Dank!


    Grüße

    Dennis Stevens

    AntwortenLöschen
  11. Hi Dennis,
    erstmal Danke!
    Richtig redundant wäre nur ein zweites Seil, mit einem mitlaufenden Sicherungsgerät.
    Wer sich nicht absolut sicher ist, das Grigri in Panik nicht mit einer Bremse zu verwechseln, (Hebel durchziehen um zu bremsen) sollte es in der Tat hintersichern, da hast du recht!

    Gruß Stramon

    AntwortenLöschen
  12. Und wieder was dazugelernt.Vielen Dank für den anschaulichen Beitrag.

    Gruß InEx1

    AntwortenLöschen
  13. Bestes Video zum Thema, was ich bisher gesehen habe. Danke!!!

    AntwortenLöschen
  14. Wie lang ist dein "oranges" Seil?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. steht leider ganz oben "25Meter langes XTC-Fire"

      Löschen
  15. Hi,
    mit welcher Art Würgeschlinge hast du dein Aufstiegsseil festgemacht?
    Mir käme da nur ein einfacher Schmetterlingsknoten in den Sinn...

    Gruß

    AntwortenLöschen
  16. Mit welchem/welchen Knoten ist das Klemmknotenseil am Karabiner vertüddelt?
    Danke und Gruß aus dem Norden

    AntwortenLöschen